Auswandern ist so einfach wie umziehen!

Auswandern ist so einfach wie umziehen!

Wenn man es richtig macht, dann genießt man legal folgende Vorteile:

Keine oder minimale Steuern!

Buchhaltung- und Bilanzpflicht entfällt.

Steuerberater nicht erforderlich.

Keine behördlichen Auflagen.

Kein Mindestaufenthalt.

Leben wo man will.*

Ergebnis: Mehr Geld kann man nicht verdienen.

* Leben wo man will: Steuerfrei leben in Deutschland ist nur im Hotel, in einer Pension oder über Airbnb, etc. möglich, begrenzt auf maximal 182 Tage. Hier muss immer alles auf den Einzelfall abgestimmt werden. Ich habe selbst bis zu 100 Tage pro Jahr in Hotels in Deutschland verbracht. Anfang des Folgejahres ließ ich mir dann die Umsatzsteuer auf meine deutschen Rechnungen erstatten.

Umziehen ist oft besser als komplett auswandern!

Ich bin immer nur umgezogen und habe konsequent meinen Job steuerfrei in Deutschland weitergemacht! Ich lebte in

Eupen/Belgien (über 5 Jahre), damals zahlte ich 15% Pauschalsteuer

Thessaloniki/Griechenland (über 15 Jahre), damals steuerfrei

Palma de Mallorca/Spanien (fast 12 Jahre) damals steuerfrei und

seit 2001 in Paraguay, wo meine Auslandseinkommen steuerfrei sind, während ich auf Inlandsgewinne 10 Prozent Steuern zahle.

Meine Kunden sind seit 1971 hauptsächlich Unternehmer in Deutschland, Österreich, Schweiz und in den USA, darunter einige Weltmarktführer.

Ich habe für meine Kunden unzählige Unternehmen und Institutionen in den USA, in der Schweiz, in England, in Deutschland und in Paraguay gegründet und verwaltet.

Meine Tochter hat bereits mit 10 Jahren beschlossen, eines Tages meine Nachfolge anzutreten.

Monica ist eigentlich schon seit mehr als 15 Jahren dabei …

Monica hat es durchgezogen!

Monica spricht Spanisch, Catalan, Englisch, Französisch und Deutsch.

Die 3 besten Tipps für Auswanderer, Perpetual Traveler und digitale Nomaden

Tipp 1: Erst Umziehen und steuerfrei Geldverdienen.

Dabei ist es meistens nicht nötig, die Kunden zu wechseln. Der Kunde merkt das meistens gar nicht, wenn man seinen steuerlichen Lebensmittelpunkt nicht mehr in Deutschland hat.

Tipp 2: Sie brauchen die richtige Rechtsform, um am Sitz Ihrer Kunden ggf. legal steuerfrei Ihre Geschäfte betreiben zu können!

Wenn Ihre Kunden in Deutschland ihren Sitz haben, dann nützt Ihnen eine illustre Briefkastenfirma in Übersee mit Treuhänder nicht viel. Sie brauchen eine Rechtsform, die minimale Kosten verursacht. Und die das Finanzamt Ihres Kunden akzeptiert. Die Auswahl ist gering, vor allem für Deutsche! Es gibt nicht viele Länder, deren Rechtsform in Deutschland ernstgenommen wird und keine Steuerprüfung beim Kunden auslöst.

Tipp 3: Verschiedene Länder testen wo Sie tatsächlich leben wollen, Voraussetzungen und Auflagen prüfen …

… unter anderem für den Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung; Mindestaufhaltsdauer im Land, Steuern auf Auslandseinkommen, Steuern auf Inlandseinkommen, Buchhaltungs- und Bilanzpflicht ja oder nein? Höhe der Steuerberatungs- und Buchhaltungskosten, Führerschein bzw. Internationaler Führerschein, Erbrecht, usw.

Fragen kostet nichts!

Share This Post